Main menu

Sport- und Vereinsentwicklung

Artikel der Kategorie Breitensport

100 Vereinsberatungen in 15 Monaten

Artikelbild: 

Mit dem Verbandstag im Februar 2016 fiel der Startschuss und seitdem war das WTV-Vereinsberatungsteam um Vizepräsident Sport- und Vereinsentwicklung Norbert Krusch bei nun 100 Vereinen zu Besuch, diskutierte mit den Vorständen über die aktuelle Vereinssituation und in erster Linie über die Zukunft der jeweiligen Clubs. Die Jubiläumsberatung fand am 27. Juni beim Paderborner TC Blau-Rot statt. Als kleinen materiellen Beitrag zur Vereinsentwicklung gab es neben dem Beratungsgespräch noch ein Kleinfeldnetz für die Jugendabteilung.

„Deutschland spielt Tennis!“ 2017: 12.500 neue Mitglieder!

Artikelbild: 

Seit mehr als zehn Jahren bildet die bundesweite DTB-Aktion „Deutschland spielt Tennis!“ den Auftakt für die schönste Zeit des Tennisjahres. In diesem Jahr wurde der Saisonstart erstmals nicht nur an einem Wochenende, sondern über einen ganzen Monat zelebriert – vom 22. April bis zum 21. Mai 2017. Der Deutsche Tennis Bund fasst die elfte Auflage mit den wichtigsten Zahlen zusammen.

2. Deutscher Blindentennis-Workshop: Vom 29. September bis 1. Oktober in Köln

Artikelbild: 

Vergangenes Jahr haben mehr als 40 Teilnehmer mit viel Freude am 1. Deutschen Blindentennis-Workshop teilgenommen, auf dem die Sportart Blindentennis in Deutschland eingeführt (Link zum Aftermovie) wurde. 2017 gibt es eine Folge-Veranstaltung, um mit Spielern und Trainern mit oder ohne Vorerfahrung ein Wochenende lang in Köln Blindentennis zu spielen.

Startschuss für die „Sterne des Sports“ 2017: Vereine können sich ab jetzt online bewerben

Artikelbild: 

Millionen Menschen engagieren sich ehrenamtlich in deutschen Sportvereinen und leisten – über den reinen Sportbetrieb hinaus –  wertvolle Arbeit für die Gesellschaft: Integration, Umweltschutz, spezielle Angebote für Kinder, Jugendliche oder Senioren und vieles mehr. Diesen unbezahlbaren Einsatz zu würdigen, haben sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken auf die Fahnen geschrieben. Im gemeinsam initiierten Wettbewerb „Sterne des Sports“ erfahren die Vereine die verdiente Wertschätzung.

82 Stunden Dauertennis: Dennis Heitmann und Christian Masurenko und ihre verrückte Idee

Artikelbild: 

Fünf Jahre ist es her, dass sich Dennis Heitmann (34/TC St. Mauritz/TSG Herford) und Christian Masurenko (48/ Sportverein Marhorst von 1948) auf der Anlage der TSG Herford 77 Stunden lang am Stück die Bälle zugespielt haben. Dementsprechend kaputt waren die beiden nach ihrem Dauertennis-Einsatz, aber ihre Mühen hatten sich damals gelohnt: Dank eines umfangreichen Rahmenprogramms kamen 20.000 Euro Spenden zusammen. Diese Summe wollen die beiden in diesem Jahr noch toppen und auch die Anzahl der Stunden, die sie auf dem Platz verbringen werden: "Zugegeben, die Idee ist verrückt – 82 Stunden Dauertennis! Das hat bisher noch niemand geschafft." Das hoffentlich "längste Tennismatch der Welt im Einzel" startet am Donnerstag, 27. Juli, diesmal auf der Anlage des Sportverein Marhorst von 1948 in Niedersachsen. Am Samstag, 30. Juli, 18 Uhr, wollen sich Heitmann und Masurenko dann erschöpft, aber glücklich in die Arme fallen. Sollte alles laufen, wie geplant, hätten die beiden Tennisverrückten dann den Eintrag ins „Guinness World Record™“ in der Kategorie „Longest Tennis Marathon Singles“ geschafft.

Jetzt für „Das Grüne Band“ 2017 bewerben

Artikelbild: 

Auch 2017 verleiht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zusammen mit der Commerzbank AG „Das Grüne Band“, ein mit 5.000 Euro dotierter Nachwuchsförderpreis für 50 Sportvereine in Deutschland mit herausragender Talentförderung. Alle interessierten Vereine oder Vereinsabteilungen können sich noch bis zum 31. März 2017 beim Deutschen Tennis Bund e.V. für die bedeutende Auszeichnung bewerben.

36 Rechtsfragen für Vereinsführungskräfte - Und die Antworten kurz und bündig

Artikelbild: 

Können Vereinsvorstände auf Lebenszeit bestellt werden? Wann haften Vorstandsmitglieder persönlich gegenüber dem Verein oder einem Dritten? Was bedeutet es, wenn ein Vorstand von der Mitgliederversammlung nicht entlastet wird? Das sind nur drei von insgesamt 36 Fragen, mit denen Vereinsführungen im Laufe ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit konfrontiert werden können.

Der Landessportbund NRW hat in seinem Vereinsberatungsportal www.vibss.de die Antworten darauf allgemeinverständlich und rechtssicher zusammengefasst.

Der Bund fördert auch 2017 vereinseigene Sportstättensanierungen

Artikelbild: 

Auch im Jahr 2017 besteht für Sportvereine die Möglichkeit, Fördermittel über die sogenannte Kommunalrichtlinie zu erhalten. Dabei können verschiedene klimaschutzrelevante Sanierungen an vereinseigenen Sportstätten mit bis zu 50 Prozent gefördert werden. Darauf macht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) aufmerksam. Anträge für die Kommunalrichtlinie können zwischen dem 1. Januar und 31. März 2017 beim Projektträger Jülich gestellt werden. Ab dem 1. Juli bis 30. September 2017 wird ein weiteres Antragsfenster geöffnet.

Neuauflage des DTB-Tennis-Sportabzeichens: Enorme Nachfrage in den Vereinen

Artikelbild: 

Das DTB Tennis-Sportabzeichen ist zurück – und wie! Anfang des Jahres feierte der Klassiker des Breitensports seine Rückkehr auf die Tennisbühne und bereits jetzt wurden die intern festgelegten Abnahmezahlen in den Landesverbänden weit übertroffen. „Die Nachfrage nach dem neu aufgelegten Sportabzeichen ist enorm, das freut uns natürlich sehr“, so Reiner Beushausen, DTB-Vizepräsident für Sportentwicklung. So werden bis Ende des Jahres bundesweit circa 35.000 DTB Tennis-Sportabzeichen abgenommen, erwartet hatte der Deutsche Tennis Bund eine weitaus kleinere Resonanz. Maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg haben die Landesverbände, die mithilfe der DTB-Kommunikationsvorlagen kontinuierlich für eine größtmögliche Bewerbung in ihren Bezirken sorgen.

Seiten

RSS - Sport- und Vereinsentwicklung abonnieren
© 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband