Main menu

Hattingen: 800 Schüler schlagen auf Bismarckplatz auf

Hattingen: 800 Schüler schlagen auf Bismarckplatz auf

Artikelbild: 

Zum ersten Mal machte am Donnerstag die WTV-Dunlop-Street-Tennis-Tour in Hattingen Station. Auf dem Bismarckplatz waren für 800 Schüler 33 Felder aufgebaut. Jede Schulklasse bekam ein Feld und spielte darauf den Klassensieger aus. Später wurde dann aus den Siegern der Klassen eins bis sechs der Gesamtsieger ermittelt.

In Hattingen wurde die Veranstaltung von der Stadt unterstützt, die dafür sorgte, dass der Bismarckplatz schon für den Aufbau ab 4.45 Uhr in der Früh frei von Autos war. Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch eröffnete dann auch das Event. Zu Beginn bekam jedes Kind ein rotes T-Shirt, das von den Stadtwerken Hattingen und der Sparkasse Hattingen gestiftet wurde. Bis mittags wurde gespielt, alle ausgeschiedenen Kinder konnten sich an Geschicklichkeitsspielen der teilnehmenden Vereine, BSG Gemeinschaftswerk, TC Ludwigstal, TG Rot-Weiß Hattingen und der TSG Sprockhövel, versuchen. Mit der Premiere in Hattingen zeigten sich alle zufrieden. "Die Kinder sollen damit an den Tennissport herangeführt werden. Denn die Sportart ist längst nicht mehr elitär, sondern ein Sport, an dem alle Spaß haben können", so Norbert Krusch, WTV-Vizepräsident und zuständig für den Bereich Breitensport.

800 Schüler schlugen am Donnerstag bei der WTV-Dunlop-Street-Tennis-Tour in Hattingen auf 800 Schüler schlugen am Donnerstag bei der WTV-Dunlop-Street-Tennis-Tour in Hattingen auf

© 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband