Main menu

1. Masters der Ruhr-Lippe Senior-Trophy

1. Masters der Ruhr-Lippe Senior-Trophy

Artikelbild: 

Das Masters-Turnier der Ruhr-Lippe Senior-Trophy beendet die erstmals ausgetragene Turnierserie im Bezirk. Zum ersten Mal wurde somit auch das Masters ausgetragen. Und das mit Erfolg. Das mit 2.000€ dotierte Preisgeldeinladungsturnier mit Players-Abend fand auf der Anlage des TV Altlünen statt. Verein und Bezirk boten ein tolles Rahmenprogramm und tolle Sachpreise für fast alle Turnierteilnehmer. Zudem wurde bei dem in Kategorie S5 eingestuften Turnier um viele Ranglistenpunkte gekämpft.

2017 09 24 Trophy Masters Preise
Stefan Schneider (links) und Andreas Hackbarth kümmerten sich größtenteils um das Turnier © Ruhr-Lippe

„Die Idee die hier entstand, findet heute ihren Weg zurück“, läutete Bezirksvorsitzender Stefan Schneider den Players-Abend ein. Die Idee, eine Turnierserie aus verschiedenen unabhängigen Turnieren zu erschaffen, entstand in jenem Clubhaus des TV Altlünen. Nun, über ein Jahr später, trifft man sich dort, um gemeinsam eine tolle Turnierserie zu feiern und sich bei den zahlreichen Spielern zu bedanken.

Players-Abend
Der Bezirk sponserte ein leckeres Buffet, was die Gastronomie des TV Altlünen zubereitete. An verschiedenen Pizzen, Spätzle, Nudeln, Kartoffeln und leckerem Fleisch konnten sich die Punktbesten Teilnehmer des Circuits am Samstagabend bedienen. Bei gemütlichem Beisammensein tauschten sich die Masters-Teilnehmer aus und schufen so eine vertraute Atmosphäre. Man kennt sich meist schon längere Jahre, doch die Turnierserie hat noch etwas mehr zusammengeschweißt. In zwölf vorangegangenen Qualifikationsturnieren konnte man sich über gute Ergebnisse und häufige Teilnahmen für das Turnier qualifizieren. Die jeweils acht Punktbesten in insgesamt drei Damenkonkurrenzen, Damen 40, 50 und 60, sowie sieben Herrenkonkurrenzen, Herren 40, 45, 50, 55, 60, 65 und 70, konnten dann am Masters teilnehmen.

Masters mit zehn Konkurrenzen
Mehr als 1300 Spieler nahmen an den Turnieren, darunter auch die Bezirksmeisterschaft, teil. Mehrere Stunden Spielzeit waren nötig, um am Ende zu den besten Acht zu gehören. Dennoch war es schwer, einige Konkurrenzen komplett zu füllen. Die Damen 40 fand aufgrund zu geringer Meldungen gar nicht statt. Die Damen 50 traten nur zu viert an und spielten in einer Gruppe gegeneinander. Alle anderen Konkurrenzen fanden acht Teilnehmer und wurden im K.o.-Modus mit Nebenrunde ausgetragen. Nicht alle qualifizierten Spielerinnen und Spieler nahmen teil. Somit hatten auch einige Nachrücker, die nicht auf die erforderliche Punktzahl kamen, Glück und durften dennoch am Turnier teilnehmen.

Herrenkonkurrenzen
Iwo Rhomberg (VfL Tennis Kamen) und Torsten Lubeseder (THC Münster) fanden sich im Finale der Herren 40 wieder. Das letzte Spiel des Turniers konnte der Kamener mit 6:2, 6:2 gewinnen. Rhomberg schlug zuvor Lars Heese (Ludwigstal Hattingen) mit 6:0, 6:3 im Halbfinale. Das andere Halbfinale gewann Lubeseder kampflos gegen Lars Kleem (Rentfort Gladbeck). Die Nebenrunde gewann Thorsten Wagner gegen seinen Vereinskollegen Philipp Klempt (beide TC Freigrafendamm), der nicht antrat.

2017 09 24 Trophy Masters Herren40
Iwo Rhomberg (links) war vor Torsten Lubeseder erfolgreich © Ruhr-Lippe

Markus Bargel (TC Kirchhörde) gewann die Konkurrenz der Herren 45. Im Finale profitierte er von der Aufgabe seines Gegners Martin Czechowski (Haus Wittringen Gladbeck), der beim Stand von 7:5, 5:2 für Bargel verletzungsbedingt aufgeben musste. Bargel gewann sein Halbfinale 6:0, 6:4 gegen Thomas Gaworski (DJK Blau-Weiß Lavesum). Czechowski war im Match-Tiebreak 6:4, 2:6, 10:4 gegen Mike Dierig (Waldhof Bottrop) erfolgreich. Die Nebenrunde gewann Dirk Meißner (Rot-Geld Horst) gegen Martin Sieger (DJK Westfalia Gelsenkirchen) mit 6:3, 6:2.

2017 09 24 Trophy Masters Herren45
Auch Martin Czechowski (links) konnte nicht gegen Markus Bargel gewinnen © Ruhr-Lippe

Jörg Silberbach (Bredeney Essen) gewann den Titel bei den Herren 50. Im Finale bezwang er Christoph Weber (TC Grävingholz) in einem knappen ersten Satz mit 7:5, 6:0. Das Halbfinale gewann Silberbach nur knapp gegen Guido Silberbach (TC Grävingholz) mit 2:6, 7:5, 10:8. Weber gewann sein Halbfinale gegen Christian Kühlkamp (TuS 09 Erkenschwick) mit 6:2, 6:3. Die Nebenrunde gewann Christian Severloh (Weitmar 09) in einer Dreier-Gruppe.

2017 09 24 Trophy Masters Herren50
Jörg Silberbach (links) gewann durch einen klaren zweiten Satz das Finale gegen Christoph Weber © Ruhr-Lippe

Eckhard Schneider (Hertener TC) kämpfte sich bei den Herren 55 zum Titel und gab dabei nur sieben Spiele ab. Im Finale ging er gegen Christian Pätsch (TC Lippramsdorf) mit 6:2, 6:1 siegreich hervor. Die Nebenrunde gewann Johannes Beisenbusch (Dorstener TC). Heinz-Walter Freitag (TC Vorhalle 09) war Sieger bei den Herren 60. Im Finale setzte er sich in einer engen Partie gegen Rolf Makowski (TC Marl 33) mit 3:6, 6:2, 10:7 durch. Die Nebenrunde konnte Erhard Große (Hertener TC) für sich entscheiden.

2017 09 24 Trophy Masters Herren55
Eckhard Schneider (links) gewann mit wenig Mühe das Turnier. Auch gegen Christian Pätsch war er erfolgreich © Ruhr-Lippe
2017 09 24 Trophy Masters Herren60
Zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden Stefan Schneider (rechts) strahlen Sieger Heinz-Walter Freitag (links) und Finalist Rolf Makowski © Ruhr-Lippe

Bei den Herren 65 setzte sich Antonius Warmeling (Schwarz-Geld Hagen) als ungesetzter bis ins Finale durch. Dort traf er auf Peter Faber (TG Gahmen). Warmeling gewann knapp 2:6, 6:1, 10:8. Die Nebenrunde gewann Norbert Langer (Grün-Weiß Bochum). Gerd Krümmel (TC Emschertal) konnte den Titel bei den Herren 70 sich reißen. Mit 6:3, 6:0 gewann er das Finale gegen Bernhard Koch (TG Westhofen). Die Nebenrunde ging an Klaus Ong (Rechen Bochum).

2017 09 24 Trophy Masters Herren65
Antonius Warmeling (links) drehte das Endspiel gegen Peter Faber noch zum Sieg © Ruhr-Lippe
2017 09 24 Trophy Masters Herren70
Bernhard Koch (l.) musste sich Gerd Krümmel geschlagen geben © Ruhr-Lippe

Damenkonkurrenzen
Gabi Schneider (Rot-Weiß Stiepel) siegte bei den Damen 50. In der Vierergruppe wurde sie vor Monika Harnischmacher-Blatter (TC Lössel-Roden) und Uta Kaiser (Unna 02 Grün-Weiß) Erste. Klara Brüning (TC Rotthausen) gewann das Turnier bei den Damen 60. Im Finale bezwang sie Blanka Vodicka (Recklinghäuser TG) mit 6:1, 6:1. Die Nebenrunde gewann Sigrid Spratte (TG Hiddinghausen).

2017 09 24 Trophy Masters Damen60
Klara Brüning (l.) gewann gegen Blanka Vodicka © Ruhr-Lippe

Weitere Infos und Ergebnisse zum Turnier hier

Kategorie: 
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband